Der Winter, wie er früher einmal war
 

Der Winter, wie er früher einmal war

#

"Schnee von gestern" lautet der Titel des Begleitbuchs zur gleichnamigen Ausstellung im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek.

"Schnee von gestern" lautet der Titel des Begleitbuchs zur gleichnamigen Ausstellung im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek. Und das, obwohl – Stichwort Retro-Trend – die darin enthaltenen Arbeiten auch heute noch aktuell und modern daherkommen. Den Schwerpunkt des Bildbandes bilden rund 90 Winter-Plakate aus der Flugblätter-, Plakate- und Exlibris-Sammlung der Österreichischen Nationalbibliothek. Die abgebildeten Werbesujets für Wintersportorte und -regionen, Sportartikelhersteller, aber auch Skischulen und Beherbergungsbetriebe stammen aus der Zeit zwischen 1910 und 1970 und von begnadeten Grafikern wie Paul Aigner, Joseph Binder, Lois Gaigg, Viktor Herzner, Walter Hofmann, Paul Kirnig, Alexander Hussl, Hermann Kosel, Alfons Walde oder Arthur Zelger. Quasi ergänzend wurden Texte zum Wintertourismus in Österreich, zur Geschichte der österreichischen Fremdenverkehrswerbung und zur Entwicklung der Wintersportbekleidung beigefügt. Reinschauen, eintauchen, träumen.

christian maryska (hrsg.) Schnee von gestern – Winterplakate der Österreichischen Nationalbibliothek Holzhausen Verlag, Wien 2004, 240 Seiten, 28 Euro, ISBN 3-85493-087-9

ZU BESTELLEN BEI:

stats