Der HD-Publikumserfolg des ORF
 

Der HD-Publikumserfolg des ORF

700.000 Zuseher nutzen die ORF HDTV-Angebote.

Drei Jahre ist es jetzt her, dass der ORF startete, als erster europäischer öffentlich-rechtlicher Sender, seine Programme in HD-TV-Standard auszusenden. Seit 2. Juni 2008 ist es also möglich den Sender ORF1via Digitalsatellit im hochauflösenden TV-Standard zu empfangen. ORF2 folgte schließlich am 5. Dezember 2009.

2011 nutzen rund 700.000 Seher regelmäßig das ORF1-Sendeangebot in hochauflösender Bildqualität. Voraussetzung dafür ist jedoch ein HD-taugliches TV-Gerät sowie einen HD-tauglichen Sat-oder Kabel-Receiver, der über einen entsprechenden HDMI-Anschluss mit dem TV-Gerät verbunden wird. Für den Empfang via Digitalsatellit ist weiteres eine ORF Digital Sat-Karte erforderlich.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz ist erfreut. "Der große Publikumserfolg unterstreicht die Richtigkeit unserer Entscheidung, ORF1 und ORF2 auch in HD-TV anzubieten."

"Dass heute schon so viele Österreicherinnen und Österreicher den ORF in HD sehen zeigt, wie richtig der ORF mit seiner Strategie, neue Technologien vor dem Hintergrund des größtmöglichen Publikumsnutzens zu beurteilen und einzuführen, liegt. Für immer mehr Österreicherinnen und Österreicher gehört ORF-HD bereits zum Fernsehalltag! Und dies 24 Stunden pro Tag und kostenfrei. Der ORF hat damit einen weiteren wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung des Medienstandorts Österreich geleistet und schafft echten öffentlich-rechtlichen Mehrwert für sein Publikum", so Wrabetz weiter.
stats