Datakom soll aufgelöst werden
 

Datakom soll aufgelöst werden

Das Geschäftsfeld werde in die Muttergesellschaft zurückgeführt.

Im Zuge der Umstrukturierungsmaßnahmen innerhalb des Telekom Austria-Konzerns wird nun die Datakom aufgelöst, heißt es in der heutigen Dienstagsausgabe des Wirtschaftsblattes. Das bestehende Geschäftsfeld soll in die Muttergesellschaft zurückgeführt werden, eine getrennte Weiterführung wurde von TA-Vorstand Rudolf Fischer als langfristig nicht sinnvoll bezeichnet. Davon betroffen ist die komplette Netzinfrastruktur der Datakom sowie das Großkundengeschäft. Beides soll in einer eigenen Telekom Austria-Unit weitergeführt werden. Das Schicksal der Telekom-Tochter Jet2Web Internet werde derzeit noch diskutiert, heißt es.

Die Datakom Austria wurde 1923 als Radio Austria Aktiengesellschaft gegründet und fungierte lange als Kabelnetz- und Telegrafenunternehmen. In den neunziger Jahren wurde das Unternehmen in Datakom umbenannt und zur Tochter der damaligen PTA, später Telekom Austria.

(dodo)

stats