Das war die "Rolling Board Creative Trophy 20...
 

Das war die "Rolling Board Creative Trophy 2010"

Ein erster und drei zweite Plätze: Die Sieger der "Rolling Board Creative Trophy 2010" stehen fest.

Die Gewista machte sich 2010 bereits zum fünften Mal auf die Suche nach den ausgefallensten Rolling Board-Sujets des Landes. Österreichs Kreativagenturen waren aufgerufen, Sujets für bestehende Agenturkunden zu entwerfen und sie ins Rennen um die "Rolling Board Creative Trophy" zu schicken. 59 Teilnehmer folgten dieser Aufforderung und reichten ihre kreativen Beiträge ein.

Eine Fachjury hatte die Qual der Wahl und entschied sich schließlich für drei zweite Plätze und wählte somit insgesamt vier Preisträger aus, deren Kampagnen in den kommenden Monaten ausgehängt werden. Auf Grund der punktemäßig sehr knappen Entscheidung wurden drei Sujets auf den zweiten Platz gewählt und es gibt nicht drei sondern insgesamt vier Sieger. Am ersten Platz landete das Sujet „Köpfe“ von Rock + Partner für PEZ International, dahinter reihen sich "Freilandeier" von Bluetango (Auftraggeber: Tonis Freilandeier), "24 Stunden U-Bahn" von Friedl + partner (Auftraggeber: Stadt Wien) und "Frühling" von Wien Nord (Auftraggeber: bellaflora) ein.

Die Sieger erhalten Produktionskosten und die Nutzung des Rolling Board-Netzes im Wert von rund 150.000 Euro.
stats