Das war der Life Radio Research Day 2013
 

Das war der Life Radio Research Day 2013

Prominente Speaker hielten Vorträge zu den Themen Werbung, Soundbranding und Big Data

Life Radio lud am 8. Oktober 2012 zum sechsten Mal zum Radio Research Day in Linz. Bei dem Event hielten der Medienpionier Rudi Klausnitzer, Kommunikationsberater Dietmar Dahmen, Sound-Profi Sebastian Waschulewski und Geschäftsführer der RTR, Alfred Grinschgl, Vorträge rund um die Themen Werbung, Soundbranding und Big Data vor mehr als 120 Gästen.

Hören ist Emotion - Emotion ist Handeln

In nur 400 Millisekunden fällt die Entscheidung, ob uns etwas gefällt oder nicht. Emotionen verleiten Menschen zu Handlungen, Informationen nur zu Schlussfolgerungen. Menschen sollen demnach emotional angesprochen werden, damit es zu Handlungen - beispielsweise Kaufhandlungen - kommt. Spannende Thesen, Behauptungen und Visionen zum Thema „Wie Radio den Verkauf anschiebt“ stellte Kommunikationsguru Dietmar Dahmen auf. Als Visionär im Bereich Kommunikation zog der Referent mit einer ungewöhnlichen Präsentation das Publikum in seinen Bann und begeisterte mit gewagten Aussagen, schrägen Sprüchen und spannenden Denkansätzen.

Intensiv-Workshop im „sound_lab“

“Marken müssen klingen“ – so Sebastian Waschulewski, Kreativ Direktor bei WESOUND Berlin. Im Intensiv-Workshop erarbeitete er in der Kleingruppe ein „creative Briefing“ um einer fiktiven Marke den perfekten Sound zu geben und schuf Bewusstsein, dass der Sound einer Marke mindestens genauso wichtig ist, wie die visuelle Erscheinung. Im „radio_lab“ am Abend stellte der Sound-Profi die Ergebnisse des Workshops allen Teilnehmern des Radio Research Days vor und präsentierte zehn Thesen für die erfolgreiche Gestaltung eines Spots anhand von Beispielen.

Big Data – Chancen und Risiken


Einen Einblick in das Thema „Big Data“ gab Medienprofi Rudi Klausnitzer, der im Frühjahr sein Buch „Das Ende des Zufalls - Wie Big Data uns und unser Leben vorhersagbar macht“ veröffentlicht hat. Dietmar Dahmen, Albert Ortig - CEO der Agentur Netural und Michael Badics - Senior Director des AEC/Smart City Projekte in China – und dem Publikum diskutierte er über Anwendungsgebiete von Big Data, welche Spuren jeder täglich unbewusst hinterlässt und wofür diese Daten eingesetzt werden können.
stats