Das sind die Pressesprecher der neuen Ministe...
 

Das sind die Pressesprecher der neuen Minister

BKA / Livio Srodic
Politikjournalisten bekommen neue Ansprechpartner.
Politikjournalisten bekommen neue Ansprechpartner.

Die Mitglieder der türkis-blauen Regierung haben ihre Sprecher gefunden. Wer kam und wer blieb.

Dieser Artikel ist zuerst in Ausgabe Nr. 4/2018 des HORIZONT erschienen. Noch kein Abo? Hier klicken!

Die Bestellung eines Regierungssprechers in Person von Peter Launsky-Tieffenthal war das erste Novum im Außenauftritt der neuen ÖVPFPÖ- Regierung. Mittlerweile haben auch viele Minister neue Sprecher eingesetzt – HORIZONT fasst die Veränderungen zusammen.

Für Kanzler Sebastian Kurz sprechen seit seinem Amtsantritt Johannes Frischmann, bisher dessen Sprecher in der ÖVP und nun für innenpolitische Themen zuständig, und Etienne Berchtold, zuletzt Kurz’ Sprecher im Außenministerium. Berchtold widmet sich europa- und außenpolitischen Fragen. Gerald Fleischmann, bisher persönlicher Sprecher von Kurz, ist nun Leiter der Kommunikation im Bundeskanzleramt. Für Vizekanzler Heinz- Christian Strache sprechen weiter Martin Glier und Karl Heinz Grünsteidl.

Medienminister Gernot Blümel (ÖVP) vertraut weiter auf Iris Müller- Guttenbrunn, die – zuvor Pressesprecherin der Bundespartei – 2015 mit ihm in die Wiener Landespartei gewechselt war und dort die Kommunikationsleitung übernahm.

Im Innenministerium setzte Minister Herbert Kickl (FPÖ) das Duo Isolde Seidl und Christoph Pölzl als Pressesprecher ein, Markus Haindl fungiert als Sprecher von Staatssekretärin Karoline Edtstadler. Der bisherige Innenministeriumssprecher Karl- Heinz Grundböck, der schon unter den ÖVP-Ministern Johanna Mikl-Leitner und Wolfgang Sobotka arbeitete, wird Kommunikationschef im Parlament. Kommunikationsleiter des Innenministeriums wird Alexander Höferl, um dessen Naheverhältnis zum Online- Medium unzensuriert.at viel Aufregung entstanden war.

Höferls Bruder Volker arbeitet indes nun im Infrastruktur-Ministerium – als Pressesprecher von Norbert Hofer (FPÖ). Höferl, früher Journalist bei Antenne Steiermark und Pressesprecher der Asfinag Steiermark und Kärnten, war zuletzt für die Kommunikation der Jufa Hotels verantwortlich. Herwig Götschober, lange als Sprecher gehandelt, fungiert als Pressereferent und wird als Ansprechpartner für „Soziale Medien“ angeführt.

Im Außenministerium setzt die parteilose Ministerin Karin Kneissl auf die Dienste von Elisabeth Hechenleitner, zuletzt für die Kommunikation der Wiener FPÖ zuständig. Thomas Schnöll, seit 2015 Sprecher des Außenministeriums, ist Leiter der Abteilung Presse und Information.

Gerold Fraidl heißt der Sprecher von Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ), Ministeriumssprecher bleibt Michael Bauer, der sein Amt 2009 unter Günther Platter antrat und seither auch mit den Ministern Darabos, Klug und Doskozil arbeitete.

Elisabeth Köstinger (ÖVP), Ministerin für Landwirtschaft, Umwelt und Tourismus, engagierte Daniel Kosak, der als gut vernetzter Social-Media- Profi gilt, als ihren Sprecher.

Im Finanzministerium holte sich Minister Hartwig Löger (ÖVP) als Sprecher Jim Lefebre an Bord, der zuletzt Sprecher von Ex-Justizminister Wolfgang Brandstetter war. Ministeriumssprecher ist Johannes Pasquali.

Neue Sprecherin von Justizminister Josef Moser (ÖVP) ist Alexandra Geyer, die in Lothar Lockls PR-Beratungsfirma und im Kampagnenteam von Irmgard Griss tätig war. Bislang fungierte sie als Sprecherin der ÖVP-Bundespartei.

Neu im Bildungsministerium ist Annette Weber, Sprecherin von Minister Heinz Faßmann (ÖVP). Dessen Parteikollegin, Familienministerin Juliane Bogner-Strauß, setzt auf Herbert Rupp als Pressesprecher. Sozialministerin Beate Hartinger-Klein holte Elke Nebenführ als Sprecherin. Wirtschafts- und Digitalministerin Margarete Schramböck behielt Felix Lamezan- Salins, schon unter Harald Mahrer Sprecher im Wirtschaftsministerium, als Pressesprecher.

stats