Das läuft 2014/15 im ORF
 

Das läuft 2014/15 im ORF

#

Ab 26. Oktober sind alle ORF-Sender ohne Zusatzkosten in HD empfangbar - „ZiB“-Ausgaben in ORF 2 werden optisch refresht

Unter dem Motto „Wir sind Zukunft“ präsentierte der ORF am Donnerstag, dem 11. September 2014, sein TV-Programm 2015. Heuer wurde die Programmpräsentation erstmals mit der Verleihung der ORF-Awards zusammengelegt, was darin resultierte, dass die Kommunikationsbranche und die Werbebranche am Küniglberg zusammentrafen. Richard Grasl kommentierte diesen Umstand folgendermaßen: „Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht. Wenn diese beiden Branchen zusammentreffen, haben wir alle mit Sicherheit einen Mehrwert.“ Und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz kündigte in seiner Ansprache an, dass ab 26. Oktober alle ORF-Sender ohne Zusatzkosten in HD empfangbar sein werden.

ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner betonte im Rahmen der Programmpräsentation: „Die unglaubliche Programmvielfalt, die wir im kommenden Jahr unserem Publikum zeigen können, ist alles andere als selbstverständlich: Die beste Information, Hochglanzsport, österreichische Filme, Serien, neue Dokumentationen – und das alles täglich 24 Stunden lang auf vier Kanälen das ganze Jahr über – dahinter steckt kluge, harte, fantasievolle und mutige Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich nach den besten Geschichten in diesem Land suchen und sie umsetzen.“

Und Oliver Böhm, CEO der ORF-Enterprise, machte der Werbewirtschaft das Umfeld des ORF schmackhaft, indem er von einem  hochattraktiven Programm mit zahlreichen Highlights, Blockbustern, Sportereignissen und öffentlich-rechtlichen Inhalten sprach. „TV-Werbung als Königsdisziplin wird auch im kommenden Jahr ein Motor für die österreichische Kreativwirtschaft sein, der sich ORF-Enterprise als kompetenter Partner verpflichtet fühlt.“

Höhepunkte von ORF eins

Im kommenden Jahr werden die Öffentlich-Rechtlichen mit dem „Eurovision Song Contest“ den größten TV-Unterhaltungsevent der Welt veranstalten und dem ESC einen ausführlichen trimedialen Schwerpunkt widmen. Wer Österreich 2015 nach Conchita Wurst vertreten wird, entscheidet sich in einer mehrteiligen Live-Vorentscheidung in ORF eins.

Bereits am 12. September geht es mit der vierten Staffel von „Die große Chance“ los. Erstmals unterstützen hier die neuen Jurymitglieder Larissa Marolt, Petra Frey und Oliver Pocher das Unterhaltungsurgestein Peter Rapp. Weitere Showhighlights sind „2014 – Die Jahresrückblickshow mit Robert Kratky“, „Wir sind Kaiser“, der „Life Ball“ und passend zum ORF-Geburtstag „60 Jahre TV – Die Show“.

Alle „ZiB“-Ausgaben in ORF 2 werden im nächsten Programmjahr optisch refresht. Zudem bekommt die eigenständige News-Schiene in ORF eins mit den „DOKeins“-Reportagen, präsentiert von Hanno Settele, Zuwachs.

Lustiges am Dienstag

„Die.Nacht“ glänzt im neuen Programmjahr mit neuen Ausgaben der „Staatskünstler. Voraussichtlich 2015 ziehen die Herren Maurer, Palfrader und Scheuba dann durchs Land und fragen in „Wir Staatskünstler unterwegs“ am jeweiligen Ort nach, wo der Schuh drückt.

Aufdecken ist auch das Metier der „Science Busters“ – sie bereichern den Dienstagabend wieder ab Dezember 2014. Die Synchron-Satiriker maschek zünden mit „Bye-bye Österreich“ ein Handpuppen-Gag-Feuerwerk, und mit „Liebes Tagebuch“ startet ein Wettkampf der Erinnerungen und Tagebuch-Einträge. 2015 zeigt sich zudem wieder der Kabarettist Klaus „Eckel mit Kanten“. Neue Folgen gibt es auch von „Was gibt es Neues“ und „Willkommen Österreich“.

Serien und Filme made in Austria

Nach dem Erfolg von „Braunschlag“ präsentiert David Schalko die Achtteilige Familiensaga „Altes Geld“, ab 16. September stehen zwei neue „Schnell ermittelt“-Folgen in Spielfilmlänge auf dem Programm und zehn Folgen der neuen Gesellschaftssatire „Vorstadtweiber“. Ebenfalls neu: „Die Detektive“, die nicht unterschiedlicher sein könnten. In zehn Folgen führen ein Buchhalter und ein Hippiekind die geerbte Detektei des Vaters mit einigem Humor. Mit neuen Fällen beschäftigen sich auch „Cop Stories“, „Soko Donau“, „Soko Kitzbühel“ und „Vier Frauen und ein Todesfall".

Neue internationale Serien und Filme

Die Zuschauer können sich auf Filme wie „Argo“, „Rush – Alles für den Sieg“, „Cloud Atlas“, „Der große Gatsby“, „Der Medicus“ oder „Gravity“ freuen. Weiters stehen u.a. „Silver Linings“, „Skyfall“, „Django Unchained“, „Elysium“, „Merida – Legende der Highlands“ oder „Die Eiskönigign – Völlig unverfroren“ auf dem Programm.

Neue internationale Serien gibt es mit der Sitcom „Mom“, der Sci-Fi-Serie „Extant“ mit Halle Berry in der Hauptrolle, und bei „Resurrection – die Wiederkehr“ wird es mysteriös. Familienwahnsinn gibt's u.a. bei „Trophy Wife“ und „Raising Hope“. Wer auf Krimiserien steht, sollte sich „Cracked“ ansehen und Krankenhausserien erhalten mit „The Night Shift“ Nachschub. Neue Folgen gibt’s etwa von „Grey’s Anatomy“, „House of Cards“, „Mistresses“, „Cougar Town“, „Revenge“, „Shameless“ und „Under the Dome“.

Sportliche Highlights

In der Saison 2015 kehr die Königsklasse des europäischen Clubfußballs, die UEFA Champions League, in den ORF zurück. Weitere Fixstarter im neuen Programmjahr: alpine und nordische Ski-WM, Fußball-Bundesliga, ÖFB-Cup und das Nationalteam sowie die Formel-1-WM mit dem GP von Osterreich. Ab 26. Oktober erstrahlt außerdem ORF Sport+ in High Definition.

Höhepunkte von ORF 2

Nach den Superwahljahren 2013/14 sorgen 2014/15 gleich fünf Landtagswahlen für Spannung. Alle Infosendungen in ORF eins und ORF zwei werden umfangreich berichten. Wie weiter oben schon erwähnt, werden alle „ZiB“-Ausgaben von ORF 2 optisch aufgefrischt.

Der Bereich Bildung und Zeitgeschehen widmet sich 2015 den Themen „70 Jahre Kriegsende“, „70 Jahre Zweite Republik“, „60 Jahre Staatsvertrag“ und „20 Jahre EU-Beitritt“. Hinzu kommen Dokus wie „Trümmerfrauen“, „Besatzungskinder“ und „Land der Berge, Land der Dome“. „Universum History“ beschäftigt sich in zwei Teilen mit dem Fall der Berliner Mauer vor 25 Jahren, aber auch mit Prinz Eugen und Maximilian von Mexiko. 2015 stellt die Reihe „Zivilcourage“ jene „Gerechten unter den Völkern, wie etwa Ella Lingens, die im NS-Regime ihr Leben riskiert haben, um anderen zu helfen, in den Mittelpunkt. „Universum“ bietet u.a. die Dokus „Österreich – Land der grünen Grenzen“, „Meine Heimat: Das Land am Dachstein“ und „Die sagenhafte Welt der Dolomiten“.

Kultur-Highlights

Zu den ORF-Konzerthöhepunkten zählen der Adventklassiker „Christmas in Vienna“, das „Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker“, „Frühling in Wien“, das „Sommernachtskonzert Schönbrunn“, die „Sommernachtsgala Grafenegg“, das Eröffnungskonzert der „Wiener Festwochen“ und „David penitente“ von der „Mozartwoche 2015“. Hinzu kommen Übertragungen aus der Wiener Staatsoper und Highlights der wichtigsten Festivals.

Eigen- und koproduzierte Serienhits in ORF 2

Dreimal wird das Austro-Ermittlerduo Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer im neuen Programmjahr an den „Tatort“ gerufen. Brandneu sind die „Landkrimis“: Fünf davon stehen 2015 auf dem Programm. Neues gibt es außerdem von „Spuren des Bösen“ und „Die Toten vom Bodensee“.

Österreichischer Film

ORF-Premiere feiern „Das finstere Tal“, die Ulrich-Seidl-Filme „Paradies: Glaube“ und „Paradies: Hoffnung“, „Blutgletscher“, „Die Vermessung der Welt“, „Die Vaterlosen“, „Ruhm“, „Oktober November“ und „Bad Fucking“ – um nur einige zu nennen.

Neues von ORF III

Das tägliche Kulturmagazin „Kultur Heute“ verdoppelt ab 20. Oktober seine werktägliche Sendezeit auf 20 Minuten. Weitere Highlights: Mit „Hört die Signale“ und der zweiten Tranche der Dokureihe „Österreich II“ stehen zwei Zeitgeschichteserien von Hugo Portisch – technisch und inhaltlich auf den neuesten Stand gebracht – auf dem Programm.

André Heller präsentiert weitere „Menschenkinder“, Barbara Rett lädt zu neuen „KulturWerk“-Ausgaben und Christoph Wagner-Trenkwitz begrüßt zu seiner neuen Vorabendreihe „Operette sich wer kann“. Weitere Kulturerlebnisse bietet am Sonntag „Erlebnis Bühne“. Ebenfalls live übertragen wird auch der Gottesdienst mit Papst Franziskus in Tirana sowie die Seligsprechung von Paul VI. aus Rom.
stats