Das Ende von gedruckten Flugtickets
 

Das Ende von gedruckten Flugtickets

Aus wirtschaftlichen Gründen setzen amerikanische Fluggesellschaften in Zukunft nur noch auf elektronische Flugtickets.

Auch bei Fluggesellschaften wird gespart, wo nur gespart werden kann. Neuestes Rotstiftopfer sind die Flugtickets. Sie sollen in Zukunft nicht mehr in gedruckter Form ausgehändigt werden, sondern nur noch als E-Ticket. Die United Airlines will in den USA ab Mitte kommenden Jahres nur noch elektronische Tickets ausgeben, bis Ende 2003 soll diese Sparmaßnahme international eingesetzt werden. Gleiches gilt für den Konkurrenten American Airlines. Um den Passagieren die elektronische Variante schmackhaft zu machen, wird für jeden Papierbeleg eine Extra-Gebühr von 20 Dollar verlangt. Die E-Tickets werden in den USA aber bereits sehr gut angenommen: 80 Prozent der Fluggäste fliegen bereits mit E-Tickets.

(dodo)

stats