D: Sky kauft Plazamedia und steigt bei Sport1...
 

D: Sky kauft Plazamedia und steigt bei Sport1 ein

Kaufpreis beträgt rund 57,5 Millionen Euro

Die Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der Sky Deutschland AG, vereinbarte am 6. Dezember mit der Constantin Sport Holding GmbH den Erwerb von 100 Prozent ihrer Produktionsgesellschaft Plazamedia GmbH TV- und Film-Produktion sowie den Erwerb einer Beteiligung von 25,1 Prozent an der Sport1 GmbH und der Constantin Sport Marketing GmbH. Laut Aussendung beträgt der gesamte Kaufpreis rund 57,5 Millionen Euro ohne Barmittel und Verbindlichkeiten.

Laut Brian Sullivan, dem Vorsitzenden des Vorstands der Sky Deutschland AG, ist Plazamedia ein langjähriger und hoch geschätzter Geschäftspartner von Sky. Die neue Vereinbarung stelle den nächsten Schritt in der vollständigen Integration wichtiger kundennaher Tätigkeiten dar. „Nach dem Insourcing von Premiere Star, Creation Club, dem Logistikdienstleister Loxxess und Premium Media Solutions, erlaubt uns Plazamedia, unsere Innovationskraft im Fernsehen weiter zu beschleunigen und zukünftigen technologischen Entwicklungen wie Ultra HD zum Durchbruch zu verhelfen. Außerdem eröffnet sie Synergiepotenziale und unterstützt uns dabei, zusätzliche Effizienzsteigerungen vorzunehmen“, erklärt Sullivan.

Über Plazamedia und Sport1/Constantin Sport Marketing

Plazamedia ist Full-Service-Dienstleister für TV und Neue Medien und einer der führenden Sport-TV-Produzenten im deutschsprachigen Raum. Die Gesellschaft erbringt für Sky Deutschland Produktionsdienstleistungen für über 1.000 Fußballspielen im Jahr sowie Studiosendungen wie Sky90 und Samstag LIVE!. Sie ist außerdem ein Produktionspartner für die Sky Fußballkonferenzen und die Formel 1.

Der Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an Sport1/Constantin Sport Marketing stellt eine Investition in einen wichtigen Geschäftspartner von Plazamedia dar. Sport1/Constantin Sport Marketing betreiben über den Fernsehsender hinaus das Online-Sportportal Sport1.de sowie ein Werbezeitenvermarktungsgeschäft.

Neue Kreditvereinbarung Sky Deutschland ist mit Mitgliedern des bestehenden Bankenkonsortiums in Gesprächen, um den Kaufpreis über eine neue Kreditvereinbarung zu finanzieren, die durch den Mehrheitsaktionär 21st Century Fox garantiert wird. Sollte die beabsichtigte Bankfinanzierung nicht zum Abschluss kommen, hat sich 21st Century Fox dazu verpflichtet, ein unbesichertes Gesellschafterdarlehen zur Verfügung zu stellen, teilte Sky weiters in der Aussendung mit. Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Halbjahr 2014 abgeschlossen sein und stehe unter dem Vorbehalt bestimmter Bedingungen sowie kartell- und medienrechtlicher Genehmigungen. Die EBITDA-Prognose der Sky Deutschland AG bleibe durch diese Transaktion unverändert.
stats