„Creative Industries“: Debüt diese Woche
 

„Creative Industries“: Debüt diese Woche

Die neue Kongressmesse für die gesamte Kreativwirtschaft startet am Donnerstag, 29. März 2007, in Friedrichshafen.

Ihre Zielgruppe sind kreative Menschen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Die Mission ist es, den Brückenschlag innerhalb der schöpferischen Disziplinen zu vollziehen: Diesen Donnerstag, 29. März 2007, startet mit der „Creative Industries“ eine neue Messe mit Kongress für die gesamte Kreativwirtschaft.



Die Premierenvorstellung in der Messe Friedrichshafen (auf der deutschen Seite des Bodensees) dauert bis Samstag, den 31. März. Die Creative Industries will sich als erste zentrale Veranstaltung für die gesamte Kreativwirtschaft im deutschsprachigen Raum etablieren und zum Austausch innerhalb der Disziplinen beitragen. Laut Veranstalterangaben haben etwa 90 Aussteller ihr Kommen zugesagt.



Vertretene Branchen sind Werbung, Marketing, Fernsehen, Film und Video, Radio, Multimedia, Internet, Electronic Publishing, Zeitungen, Zeitschriften, Design, Fotografie, Mode, Architektur, Bildung, Kunst sowie Kultur. Der zeitlich parallel zur Messe stattfindende Kongress bereichert die Veranstaltung durch die Vermittlung von Trends, Denkanstößen und Impulsen von Top-Referenten. Auch die Vorträge und Workshops im Aussteller-Forum ermöglichen einen Wissensvorsprung. Das ordern von Kongress-Karten sowie Anmeldungen sind unter www.creative-industries.tv möglich. Auch das größte deutschsprachige Werbefilmfestival, der Spotlight, wird am 31. März im Rahmen der Creative Industries stattfinden.



(wh)

stats