Corporate Publishing entwickelt sich stabil
 

Corporate Publishing entwickelt sich stabil

Eine aktuelle Studie des Forum Corporate Publishing schätzt die Aussichten des CP-Marktes für 2003 als "stabil auf hohem Niveau" ein.

Das Forum Corporate Publishing befragte auch dieses Jahr wieder seine rund fünfzig Mitglieder zur Entwicklung der Branche und zur Einschätzung des Marktes. Das Ergebnis der aktuellen Studie: kein Grund zur Euphorie, aber der Markt bleibt stabil. Die generell als durchschnittlich bewertete Entwicklung wird sich auch 2003 fortsetzen.
Mit mehr als 1.000 nationalen und internationalen Publikationen und einer Gesamtauflage von rund 400 Millionen Exemplaren jährlich bilden die Mitglieder des Forums Corporate Publishing einen bedeutenden Anteil am europäischen Markt der Kundenpublikationen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnen 41 Prozent der FCP-Mitglieder mit einem durchschnittlichen Umsatzanstieg von 12,5 Prozent für das eigene Unternehmen. Damit sind die Erwartungen im Vergleich zum Vorjahr (16,5 Prozent) geringfügig gesunken.
Geortet wird ein Konsolidierungsprozess, denn die Bedeutung von Kunden- und Mitarbeiterzeitschriften im Marketing-Mix wird als ungebrochen eingeschätzt. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind gezielte Kundenansprachen mit professionell entwickelten Medien wichtiger denn je. Nur so können Unternehmen sich ein unverwechselbares Profil auf dem Markt schaffen und Kunden binden.

(spr)

stats