Coronavirus: ORF baut mehrsprachiges Angebot ...
 
Coronavirus

ORF baut mehrsprachiges Angebot auf Social Media aus

ORF / APA
Unter dem Motto „Wir.Gemeinsam.Jetzt!“ erweitert der ORF sein mehrsprachiges Angebot.
Unter dem Motto „Wir.Gemeinsam.Jetzt!“ erweitert der ORF sein mehrsprachiges Angebot.

Täglich werden Nachrichten auf dem Facebook- und Instagram-Channel des Öffentlich-Rechtlichen angeboten.

Dabei hat man kompakte und "leicht auf diversen Plattformen verbreitbare" Formate in der Länge von rund 100 Sekunden entwickelt. Information rund um das Coronavirus werden jeden Tag in Englisch, Türkisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Ungarisch, Tschechisch/Slowakisch, Arabisch, Farsi sowie in Gebärdensprache angeboten.

Der ORF möchte mit den News-Ausgaben in verschiedenen Sprachen "alle jene in Österreich lebenden Menschen möglichst umfangreich informieren, die keine oder nur wenig deutschsprachige Nachrichten konsumieren", heißt es auf der Unternehmenswebsite dazu.

Auch Infospots von ORF 2 zu den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gibt es in mehreren Sprachen. Sie laufen als Videos auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram und Twitter. ORF 1 hat ebenfalls eigenproduzierte Videos mit Informationen um das Coronavirus und die aktuellen Maßnahmen und Verordnungen zusammengestellt. Die Videos sind in Türkisch, Arabisch, Kroatisch, Ungarisch, Französisch, Polnisch und Italienisch verfügbar.  FM4 liefert Infos auf BKS (Bosnisch/Kroatisch/Serbisch), Türkisch und – wie auch on Air – auf Englisch.
stats