Content Marketing Forum : Was in der neuen Au...
 
Content Marketing Forum

Was in der neuen Ausgabe von 'Inhalt' steht

INHALT
Das Cover der aktuellen Ausgabe
Das Cover der aktuellen Ausgabe

Das einmal jährlich erscheinende Magazin des Content Marketing Forums will spannende Insights und Interviews liefern und zeigen, was die Zukunft bringt.

Das Content Marketing Forum will in der neuen Ausgabe des Magazins "Inhalt" auf den Punkt bringen wie Content Marketing wirkt, in welchen Kanälen es das tut und wo gerade die Trends dieser Disziplin liegen. Die Themen rangieren dabei von der Zukunft von Kundenmagazinen und der Papierkrise über Event-Kommunikation und Gamification bis zur Video-Dramaturgie. Weiters stellt es die Frage nach der Zukunft der Disziplin – und zwar an diejenigen, die die Zukunft sind: Studierende der FH St. Pölten stehen im Interview Rede und Antwort zu ihrer Sicht auf die wichtigsten Themen im Content Marketing.

"In dieser Ausgabe des 'Inhalt' war es uns besonders wichtig, aufzuzeigen, was gutes Content Marketing in seinen vielen verschiedenen Facetten und Kanälen ausmacht", sagt Martin Distl, Österreich-Vorstand des CMF. Daher sei das Magazin voll von Tipps, Trends und Projekten, die zu den aktuellen Top Cases der Branche gehören. "Besonders wichtig war es mir, neben dem Nutzen für die Leser:innen, dass auch alle CMF-Mitglieder eine entsprechende Sichtbarkeit für Ihre Kompetenzen & Best Cases haben und wir durch die Kooperation mit der FH Sankt Pölten die Sichtweise der Generation Z in den Fokus bringen", so Distl weiter.

"Inhalt" erscheint einmal jährlich exklusiv in Österreich mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren sowie im digitalen Format. Die Umsetzung des Magazins lag in diesem Jahr in den Händen des Red Bull Media House Publishing, die digitale Umsetzung verantwortete Alice Interactive. "Wir sind stolz, sagen zu dürfen, dass sich unser Magazin 'Inhalt' in den letzten Jahren zu dem Nachschlagewerk für Content Marketing etabliert hat und von seinem Leser:innen-Stamm bereits mit Vorfreude und Spannung erwartet wird", sagt CMF-Vorstand Martin Distl abschließend.
stats