Comeback für Guillaume de Posch
 

Comeback für Guillaume de Posch

Der Ex-Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat.1 soll Aufsichtsrat bei Sky (noch Premiere) werden.

Guillaume de Posch ist wieder da. Der Ex-Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat.1, soll laut "Süddeutsche Zeitung" Aufsichtsrat bei Sky werden. Die Tageszeitung bezieht sich in ihrer Mittwochsausgabe auf die Tagesordnungspunkte für die Hauptversammlung der Premiere AG am 9. Juli. Dort sind auch die Vorschläge zur Wahl der Aufsichtsratsmitglieder geliestet, unter anderem auch Guillaume de Posch.







Aus dem selben Schreiben ist außerdem zu entnehmen, dass die Entlassung von Ex-Vorstand Michael Börnicke vertagt werden soll. Dies geschehe "im Hinblick auf die eingeleiteten behördlichen und gerichtlichen Verfahren." Mitte Mai hatte die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) Strafanzeige gegen Börnicke und dessen Vorgänger Georg Kofler und weitere frühere Vorstände eingereicht.
stats