CNN-Chef tritt zurück
 

CNN-Chef tritt zurück

Nach nur 18 Monaten im Amt scheidet Walter Isaacson aus seinem Amt als Chef des amerikanischen Nachrichtensenders CNN aus.

Nur einen Tag nach AOL-Gründer Steve Case hat auch der Chef des zum Medienkonzern AOL Time Warner gehörenden Nachrichtensenders CNN, Walter Isaacson, seinen Rücktritt angekündigt – nach nur 18 Monaten Amtszeit. Der frühere Journalist des "Time"-Magazins will im Frühjahr die Leitung des Washingtoner Aspen Instituts übernehmen. Seinen Platz am CNN-Chefsessel soll sein Stellvertreter Jim Walton einnehmen, ein Veteran des 1980 von Ted Turner gegründeten internationalen TV-Nachrichtensystems.

(jed)

stats