Cinevision produziert Business-Fenster für Ch...
 

Cinevision produziert Business-Fenster für China

Die Wiener TV-Produzenten schlossen einen langfristigen Vertrag mit chinesischem TV-Sender CCTV ab.

Das österreichische Medienunternehmen Cinevision hat ein umfangreiches Abkommen mit dem staatlichen chinesischen TV-Sender China Central Television (CCTV) abgeschlossen. Die Wiener werden ab sofort für die Realisierung eines Business-Fensters verantwortlich sein, das täglich im Rahmen der wichtigsten Wirtschaftssendung in China ausgestrahlt wird. Die tägliche Einschaltquote der Sendung beträgt 30 Millionen Seher. Cinevisions-Geschäftsführer Gerhard Perner sieht darin für Unternehmen die Möglichkeit der chinesischen Öffentlichkeit Einblicke in die Leistungsfähigkeit des europäischen Wirtschaftsleben zu ermöglichen. Die Chance für Unternehmen, ihre Aktivitäten im Rahmen der Wirtschaftsberichterstattung der CCTV medial zu präsentieren. Die Programme von CCTV erreichen eine Milliarde Seher. CCTV-Direktor Xiaotao Liang erklärte bei einem Pressegespräch in Wien, dass die Kooperation zwischen Wien und Peking deswegen eine so hohe Bedeutung hat, da dieses in Österreich produzierte Programm eine Brücke für die Entwicklung der wirtschaflichen Beziehungen sei. Die Wiener TV-Produktion Cinevision wird für ganz Europa die Schaltstelle für Wirtschaftsberichterstattung im chinesischen TV sein. (gk)

stats