Chinesen manipulieren Fackellauf-Umfrage
 

Chinesen manipulieren Fackellauf-Umfrage

Eine ARD-Online-Umfrage, ob der olympische Fackellauf trotz der Proteste fortgesetzt werden soll, wurde auf 7.600 chinesische Sites verlinkt.

Vor einigen Tagen startete die ARD-Tagesschau auf tagesschau.de eine Online-Umfrage mit der Frage: Sollte der olympische Fackellauf trotz der Proteste fortgesetzt werden? Anfangs war noch eine klare Mehrheit der User für einen Abbruch, doch dann kippte das Ergebnis plötzlich. Eine Heerschaar chinesischer Nutzer machten plötzlich mit: Die Umfrage-Seite wurde auf 7.600 chinesischen Websites verlinkt mit dem Aufruf daran teilzunehmen, aber keineesfalls mit "Ja" zu stimmen. "Die Klickzahlen sprengten alles bisher Dagewesene", heißt es auf tagesschau.de.
Interessant dabei: Selbst nachdem die Umfrage bereits geschlossen wurde, wurde immer noch wie wild gevotet, teilweise lagen die Zugriffe sogar vier Mal höher als auf der tagesschau.de-Starseite.


Die Tagesschau schob ein Interview mit Ma Canrong, Botschafter der Volksrepublik China in Berlin, zu dem Fall nach, zu lesen unter www.tagesschau.de

(dodo)

stats