Chefwechsel bei der RTL-Senderfamilie
 

Chefwechsel bei der RTL-Senderfamilie

n-tv-Geschäftsführer Johannes Züll wird Chef von RTL Interactive, Hans Demmel übernimmt seine Position bei dem Nachrichtensender.

Der deutschen RTL-Senderfamilie steht zum 1. September diesen Jahres ein Wechsel in der Geschäftsführung von n-tv und RTL interactive bevor. Der derzeitige Geschäftsführer des Nachrichtensenders n-tv, Johannes Züll, wird Dr. Constantin Lange ablösen und sowohl die Geschäftsführung von RTL Interactive übernehmen als auch die Unternehmensentwicklung für die gesamte Sendergruppe. Lange verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Züll hatte n-tv als Geschäftsführer im Jahr 2003 defizitär übernommen, 2007 soll die Gewinnschwelle erreicht werden.
Als Nachfolger von Züll wird Hans Demmel die Geschäftsführung von n-tv übernehmen. Er war langjährige Journalist war zuletzt Bereichsleiter Magazine bei RTL.
Weiters übernimmt Michael Wulf, geschäftsführender Chefredakteur Nachrichten von RTL Television, zusätzlich den Magazinbereich von RTL und verantwortet darüber hinaus den Aufbau einer eigenen Gesellschaft zur Produktion von Nachrichten, Magazinen und digitalen Informationsangeboten für alle Sender und Plattformen der Mediengruppe. Innerhalb dieser neuen Gesellschaft soll zudem eine eigenständige TV-Nachrichtenagentur aufgebaut werden.
Mit der neuen Struktur soll das klassische Fernsehgeschäft und neue digitale Angebote innerhalb der Senderfamilie zukünftig noch stärker als bisher miteinander vernetzt werden, heißt es von Unternehmensseite. Der Fokus auf die Inhalte und ihre Auswertung über alle Plattformen und Verbreitungswege werde verstärkt.

Die deutsche RTL Senderfamilie gehört zur Luxemburgischen RTL Group und besteht aus den Free-TV-Sendern RTL Television, VOX, RTL II, Super RTL und n-tv, den digitalen Spartenkanälen "RTL Crime", "Passion" und "RTL Living", dem Unternehmen RTL interactive, dem Vermarktungsunternehmen IP und dem technischem Dienstleister CBC.

(dodo)

stats