CEE-Wirtschaftsforum 2007 im Casino Velden
 

CEE-Wirtschaftsforum 2007 im Casino Velden

Von 19. bis 21. September referieren internationale Experten zum Thema „Go East: Märkte, Finanzierung und Standortwettbewerb“.

Die Märkte Kroatien, Bulgarien, Serbien, Rumänien und Russland stehen im Mittelpunkt des zweiten CEE-Wirtschaftsforum, das von 19. bis 21. September 2007 im Casino Velden in Kärnten über die Bühne geht. Das diesjährige Schwerpunktthema lautet dabei „Go East: Märkte, Finanzierung und Standortwettbewerb“. Rund 50 nationale und internationale Referenten aus Wirtschaft und Wirtschaftspolitik berichten über ihre Erfahrungen in den zentral- und osteuropäischen Märkten und geben einen Ausblick über künftige Entwicklungen.
Auf dem Podium vertreten sind neben anderen Jaques Santer (ehemaliger Präsident der Europäischen Kommission), Karl Stoss (Casinos Austria), Boris Nemsic (Telekom Austria), Brigitte Ederer (Siemens), Martin Essl (baumax), Helmut Maukner (Ernst & Young Österreich), Veit DEngler (Dell) oder Herbert Böhm (Trenkwalder).



Die Teilnahme an der dreitägigen Konferenz mit Abendprogramm beträgt Euro 465 (exkl. USt). In Kooperation mit der Universität Klagenfurt und der Fachhochschule Kärnten wird ein begrenztes Kontingent an kostenlosen Eintrittskarten an Studenten vergeben. Die Bewerbungsfrist dafür läuft noch bis 31. August. Programm und Anmeldung (bis 17. September) unter www.forumvelden.at.

(il)

stats