CD Austria legt zu
 

CD Austria legt zu

Trotz Wirtschaftsflaute im IT-Bereich meldet CD Austria Zuwachs bei Umsatz und Ergebnis.

Im November 2001 übernahm die ET Multimedia AG mit 51 Prozent die Mehrheit am CDA-Verlag, dem Herausgeber des Multimedia-Magazines CD Austria. Nun wird nicht nur eine deutliche Verbreitung des Heftes gemeldet, die vor allem auf die Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst zurückzuführen ist, die den Vertrieb an allen österreichischen Schulen (Ausnahme: Volksschulen) garantiert. Das Heft umfasst derzeit 148 Seiten und wird pro Ausgabe mit zwei CD-ROMs ausgeliefert. Harald Hauke, Vorstandsmitglied der ETM, meldet "ein Plus von 67 Prozent im Anzeigenvolumen."

(spr)

stats