CCA-Venus 2021: Einreichungen knacken Tausend...
 
CCA-Venus 2021

Einreichungen knacken Tausender-Marke

CCA

1.008 Arbeiten gehen heuer ins Rennen. Wer es ins Jahrbuch schafft und der Venus-Statuette einen Schritt näher ist, entscheidet die Vorjury ab Mitte August 2021.

Nach dem Motto "Lust auf echte Ideen" sucht die CCA-Venus-Jury unter der Führung der elfköpfigen und rein weiblichen Jury-Spitze nach relevanten, originellen sowie wegweisend umgesetzten Ideen, die Menschen bewegen. Von 16. bis 23. August 2021 tagt die Vorjury online und nominiert jene Einreichungen, die sich einen Eintrag im Jahrbuch des Creativ Club Austria verdienen. Insgesamt 1.008 Kreativarbeiten in 18 Kategorien treten in den Wettbewerb um eine CCA-Venus ein.

Der Creativ Club Austria kann mit seinen diesjährigen Einreichungen ans Vorjahr (2020: 1.398) anknüpfen. "Über eintausend Einreichungen in Serie sind ein starkes und erfreuliches Feedback. Das Ergebnis zeigt, dass wir mit den im letzten Jahr eingeführten Maßnahmen, im Sinne der Kreativwirtschaft, richtig handeln. Wir sind gespannt, was die heimische Kreativindustrie heuer bietet. Ein großer Dank gilt schon jetzt den rund 150 Juroren, die sich der hohen Anzahl an Kreativarbeiten widmen und schließlich helfen, die besten zu nominieren", so Creativ Club Austria-Präsident Andreas Spielvogel (DDB Wien).

Die finale Juryrunde für die Siegerermittlung findet als Präsenztermin, am 3. September 2021, an elf Standorten in Wien statt. Unter Vorbehalt neuer Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie findet die physische Verleihung des Kreativpreises am 30. September 2021 in den Wiener Werkshallen statt. "Wir sind für alle Fälle gewappnet und hoffen auf eine große Awardshow mit Publikum! Mit der Hybrid-Eventlocation 'Wiener Werkshallen' können wir auf kurzfristige Maßnahmen durch die Bundesregierung schnell und flexibel reagieren. Physisch oder digital: Für die wichtigste Leistungsschau kreativer Bestleistung setzen wir uns ein", sagt Creativ Club Austria-Geschäftsführer Reinhard Schwarzinger.
stats