‚Bundesländerinnen‘ gehen per Postwurf an 1 M...
 

‚Bundesländerinnen‘ gehen per Postwurf an 1 Mio. Haushalte

#

Zustellung am 27. März

Mit einer Million regionalisierter Frauenmagazine per Postwurf beschreiten die „Bundesländerinnen“ demnächst neue Vertriebs-Wege auf dem Markt Österreichischer Frauentitel. Mittels Geo-Marketing der feibra bekommen eine Million sogenannter A-, B- und C-Schicht-Haushalte am 27. März 2015 ihr Bundesländer-Magazin zugestellt.

„Wir sind ehrgeizig. Wir wollen nicht nur die besten, sondern auch die weitest verbreitetsten Frauentitel des Landes herausgeben“, so Herausgeberin Uschi Fellner-Pöttler. Andreas Eisendle, Geschäftsführer der „Bundesländerinnen“, untermauert die Geschäftsidee der Postwurfsendung: „Am Anzeigenmarkt sind die ‚Bundesländerinnen‘ schon allein durch den regionalen Verkauf hervorragend aufgestellt. Mit dem Angebot einer österreichweiten Millionenauflage werden wir neue nationale Kundenschichten ansprechen können.

Die Bundesländermagazine von Moser Holding und Styria Media Group wurden im Juli 2011 als „Bundesländerinnen“ unter dem Dach der „Life Style Magazin Verlags GmbH“ zusammengeführt. An der Gesellschaft sind die Moser Holding zu 74,9 Prozent und die Styria Media Group zu 25,1 Prozent beteiligt. Zu den „Bundesländerinnen“ gehören „Tirolerin“, „Die Oberösterreicherin“, „Look! Salzburg“, „Die Steirerin“, „Kärntner Monat“, „Die Burgenländerin“, „Die Niederösterreicherin“ und im Wege einer Anzeigenkooperation (Russ Media) „Die Vorarlbergerin“. An Look! wienlive hält die Lifestyle Magazin Verlags GmbH 25,1 Prozent.

(red)
stats