Bürger sollen in Hinkunft besser über den Bau...
 

Bürger sollen in Hinkunft besser über den Bau von Handymasten informiert werden

Die Mobilfunkbetreiber, das Forum Mobilkommunikation und der Gemeindebund unterzeichnen Vereinbarung, die den Informationsfluss beim Netzausbau regelt und eine Änderung der Bauordnung überflüssig machen soll.

"Dass alle sechs Mobilfunkbetreiber (Mobilkom, Max.mobil, One, Telering, Hutchinson 3G, Telefonica) und das Forum Mobilkommunikation (FMK) diese Vereinbarung mit dem Österreichischen Gemeindebund unterzeichnet haben, unterstreicht, wie ernst wir alle die Aufgabe nehmen, die Gemeinden und damit die Bevölkerung über den Auf- und Ausbau der Mobilfunknetze zu informieren", so Dr. Lothar Roitner, Vorstandssprecher des FMK. Die Vereinbarung mache eine Änderung der Bauordnung überflüssig, da die verstärkte Information der Bevölkerung durch ebendiese gewährleistet sei. Künftig soll schon sehr früh darüber informiert werden, an welchen Standorten welche Mobilfunkanlagen errichtet werden sollen. Auch sollen die Mobilfunkanlagen vermehrt von den Betreibern gemeinsam genutzt werden. Der Text der Vereinbarung ist auf der Web-Site des FMK (Menüpunkt "Dokumente" abrufbar.

(rs)

stats