Brokerjet.at weitet Handelsangebot aus
 

Brokerjet.at weitet Handelsangebot aus

Ab sofort stehen brokerjet-Kunden 15 neue Börsen und vier neue Emittenten im außerbörslichen Direkthandel zur Verfügung.

Die ecetra Internet Services AG baut das Angebot ihres Online-Brokers brokerjet aus. Zusätzlich zu den bestehenden Handelsmöglichkeiten an den Börsen Xetra Wien, Frankfurt, New York Stock Exchange, Nasdaq und Amex stehen brokerjet-Kunden ab sofort 15 neue Börsen und vier neue Emittenten zur Verfügung.



Aktien können an den sechs europäischen Börsen Zürich/Virt-X, Helsinik, Paris/Euronext, Amsterdam/Euronext, Mailand und London/S.E.T.S gehandelt werden. Aktien, Optionsscheine, Zertifikate und Genussscheine an sieben deutschen Börsenplätzen - Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg und Hannover – und an der Nasdaq Deutschland. Der Direkthandel wird um die Emittenten ABN Amro, Bankgesellschaft Berlin, Lang & Schwarz sowie Raiffeisen Centro Bank erweitert.



Daneben bietet ecetra ihren brokerjet-Kunden ab sofort auch mobile Services an. Der Kunde kann, sobald seine Order ausgeführt wurde, neben dem bestehenden E-Mail-Service wahlweise auch eine Kurzmitteilung mit der Information über Ausführungspreis und Ordergegenwert erhalten. Darüber hinaus können Kunden bei einer Aktienorder ein Limit setzen und bei Über- oder Unterschreiten des Limits einen SMS-Alert erhalten.



(tl)

stats