Kongress: Medientage 2021: Großaufgebot an in...
 
Kongress

Medientage 2021: Großaufgebot an internationalen Top-Speakern

Johannes Brunnbauer / Manstein Verlag
Wie im Vorjahr (hier im Bild) überzeugen die Österreichischen Medientage auch 2021 mit einem ausgeklügelten Hybrid-Konzept, das TV-Übertragung, Streaming und auch Präsenz vor Ort ermöglicht.
Wie im Vorjahr (hier im Bild) überzeugen die Österreichischen Medientage auch 2021 mit einem ausgeklügelten Hybrid-Konzept, das TV-Übertragung, Streaming und auch Präsenz vor Ort ermöglicht.

Thomas Middelhoff, Angelika Gifford, Pietro Supino und Marianne Heiß führen das Line-up mit stark besetzten Podien an.

Die 28. Österreichischen Medientage sind auch heuer wieder der zentrale Treffpunkt für Entscheider aus Medien, Politik, Wirtschaft und Kommunikation. Die Veranstalter von HORIZONT/Manstein Verlag konnten dafür spannende und hochkarätige Größen der internationalen Medien- und Kommunikationsszene als Gäste gewinnen. Themen, Trends und Strategien werden am 22. und 23. September am Erste Campus in Wien gemeinsam mit den wichtigsten nationalen Vertretern analysiert und debattiert.

"Der inhaltliche Diskurs über Herausforderungen und Brennpunkte in Medien, Kommunikation und Gesellschaft wird auch heuer in gewohnter Manier mit neuen Gesichtern und Expertisen angereichert", sagt HORIZONT-Chefredakteur Jürgen Hofer, Programmverantwortlicher der Österreichischen Medientage. "Mit diesem Line-up sorgen wir für hochwertige Insights und neue Blickwinkel."

Internationale Speaker der Österreichischen Medientage 2021:

  • Thomas Middelhoff (Autor)
  • Angelika Gifford (Vice President Central Europe bei Facebook)
  • Pietro Supino (Präsident und Verleger der Schweizer TX Group)
  • Marianne Heiß (CEO der deutschen BBDO-Gruppe, Aufsichtsrätin bei Volkswagen)
  • Frederik Pferdt (Chief Innovation Evangelist bei Google in Kalifornien)
  • Marianne Bullwinkel (CEO der RMS Deutschland)
  • Philipp Blom (Schriftsteller und Historiker)
  • Tijen Onaran (Gründerin von Global Digital Women)
  • Stephan Schmitter (Geschäftsführer von RTL News)
  • Katharina Nocun (Bestseller-Autorin)
  • Andreas Wrede (Chefredakteur Max Magazin)
  • Kasia Mol-Wolf (Verlegerin und Geschäftsführende Gesellschafterin Inspiring Network)
  • Wolfram Weimer (Verleger, Weimer Media Group)
  • Katja Brandt (CEO der deutschen Mindshare)
  • Andrea Malgara (Managing Partner der Mediaplus Gruppe)
  • Nicole Meier (Chefredakteurin der Schweizer Nachrichtenagentur Keystone-SDA)
  • Carlos Gerstenhauer (Leiter Kinofilm beim Bayrischen Rundfunk)
  • Véronique Franzen (Managerin bei der S4 Capital Tochter Mightyhive)

Exklusive Break-out-Sessions – nur auf Einladung!

Covid-bedingt finden die Österreichischen Medientage auch heuer mit einem strengen Sicherheitskonzept statt, das Zusammenkunft und Networking vor Ort erlaubt. In der Grand Hall bieten die großen Talks eine breite Bühne, hier ist der Zutritt nur über personalisierte Tickets möglich. In den neu geschaffenen Break-out-Sessions mit exklusivem Zugang nur auf Einladung werden Spezialthemen und Insights vertieft. In der Public Viewing Area treffen einander die Gäste aus dem Saal sowie aus den Sessions zum erweiterten Austausch.

Bereits im Vorjahr fanden die Medientage als einzige Großveranstaltung der Branche durch ein kluges Live-TV-Konzept kombiniert mit Livestreams auf horizont.at und Networking vor Ort statt. Erreicht wurden so über 800.000 Zuseher in diversen TV-Formaten und rund 7.000 Personen im Stream auf horizont.at. Die rund 30 Programmpunkte mit gut 90 nationalen und internationalen Speaker generierten im Jahr 2020 126 Berichte über die Themen und Speaker des Events.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie online unter www.medientage.at
Die Österreichischen Medientage sind auch heuer wieder teils live im Fernsehen sowie vollständig auf www.horizont.at zu sehen.

Die Medientage 2020 zum Nachsehen
Im vergangenen Jahr begingen die Österreichischen Medientage ihre große Premiere als TV- und Streamingevent. Die Videos der einzelnen Programmpunkte können Sie hier nachsehen.

Medientage Kamera
Markus Wache / Manstein Verlag
stats