BKF mit Donner an der Spitze
 

BKF mit Donner an der Spitze

#
Nikolaus Donner ist seit Anfang September neuer BKF-Geschäftsführer. (c)BKF
Nikolaus Donner ist seit Anfang September neuer BKF-Geschäftsführer. (c)BKF

Der Regionalsender BKF - Das Burgenland Fernsehen hat mit Nikolaus Donner einen neuen Geschäftsführer.

Mit Anfang September hat Mag. Nikolaus Donner die Leitung des burgenländischen Regionalfernsehens BKF übernommen. In dieser Funktion löst der 35-jährige Sohn des früheren geschäftsführenden Herausgebers des a3-Verlags, Helmut Donner, Gustav Ebinger ab. Ebinger, der selbst erst im Vorjahr zum Geschäftsführer des in Eisenstadt stationierten Senders bestellt wurde, steht ab sofort im Dienste der Mediaprint.





Zuletzt werkte Donner fünf Jahre beim weltweit agierenden kanadischen Mediendienstleister NewspaperDirect, für den er den europäischen Markt aufgebaut und verantwortet hatte. Davor war er unter anderem im Vorarlberger Medienhaus beschäftigt.




Der Neo-BKF-Chef ist von der Qualität des zur Bewag-Gruppe gehörigen Senders überzeugt: „Im deutschsprachigen Raum gibt es kein besseres Regionalfernsehen“, so Donner, der gemeinsam mit Programmchef Feri Tschank die Position des BKF stärken und ausbauen will. Nach einem Jahr der Reformen geht der Regionalsender jetzt in die nächste Runde. Lesen Sie mehr darüber im HORIZONT-Special "Länder-Report Burgenland", das am 19. September in der Ausgabe 38 erscheint.






stats