Bilanz: Vier Millionen sahen Olympia in Tokio...
 
Bilanz

Vier Millionen sahen Olympia in Tokio im ORF

APA

Insgesamt 3,979 Millionen Zuseherinnen und Zuseher sahen Olympia im ORF, das entspricht 53 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren.

Zugpferd Nummer eins waren dabei die Leichtathletik-Bewerbe. Das Hochsprungfinale der Herren am 1. August sahen 397.000 Olympia-Fans bei 28 Prozent Marktanteil, das anschließende 100-Meter-Finale der Herren 394.000 bei 26 Prozent MA. Mit 381.000 Zuseherinnen und Zusehern bei 38 Prozent Marktanteil (ergibt insgesamt Platz drei im Gesamtranking) war das Diskuswurf-Finale mit Bronze für Lukas Weißhaidinger auch der meistgesehene Bewerb mit einem heimischen Athleten. Silber in dieser ÖOC-Reichweiten-Wertung geht mit 266.000 Reichweite bei 33 Prozent MA an Anna Kiesenhofers Gold-Fahrt beim Straßen-Radrennen am 25. Juli, Bronze mit ebenfalls 266.000 bei 28 Prozent MA an das Karate-Semifinale mit Bettina Plank am 5. August.

Der
 multimediale Olympia-Sonder-Kanal auf sport.ORF.at erzielte bis inkl. 9. August, 9.00 Uhr laut interner Statistik insgesamt rund 20,6 Millionen Seitenabrufe. Das ORF-Streamingangebot (via Web und App verfügbare Live-Streams und Video-on-Demands) erzielte laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) auf der ORF-TVthek und auf sport.ORF.at von 21. Juli bis einschließlich 8. August 2021 in Österreich insgesamt 1,8 Millionen Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 6,1 Millionen Bruttoviews (Videostarts) sowie ein Gesamtnutzungsvolumen von mehr als 53 Millionen Minuten.
stats