BF erscheint nicht mehr
 

BF erscheint nicht mehr

Leykam Medien AG stellt Burgenland Freizeit wegen wirtschaftlicher Aussichtslosigkeit ein.

Die Leykam Medien AG stellt die "Burgenland Freizeit" ein. Zwölf Mitarbeiter wurden am vergangenen Freitag gekündigt. Der erst im Juni 2008 engagierte Geschäftsführer Arpad Strompf verließ das Medium wegen "Auffassungsunterschiede" bereits im Herbst letzten Jahres wieder. Als Grund für die Einstellung des 1921 gegründeten Mediums gibt der Eigentümer die wirtschaftliche Aussichtslosigkeit an. Die Wochenzeitung war bis zur Übernahme durch die Leykam Medien AG im Jahre 2007 die offizielle Parteizeitung der burgenländischen Sozialdemokraten. Zuletzt erzielte die BF eine Auflage von 116. 000 Stück.
Quelle: APA
stats