Bezirksblätter überspringen Millionen-Grenze
 

Bezirksblätter überspringen Millionen-Grenze

Nach dem Start neuer Lokalausgaben in Niederösterreich liegt die Auflage der "Bezirksblätter" jenseits von einer Million Exemplaren.

Die "Bezirksblätter" aus dem Innsbrucker Print Verlag erreichen erstmals eine Auflage von mehr als einer Million Stück. Am 28. September dieses Jahres lancieren die "Bezirksblätter" auf dem niederösterreichischen Markt neu Lokalausgaben für die Bezirke Melk und Bruck/Leitha. Das „Bezirksblatt Melk“ erscheint mit einer Auflage von 25.283 Exemplaren, das „Bezirksblatt Bruck/Leitha“ mit einer Auflage von 18.186 Stück. Beide Titel bieten Haushaltsabdeckung im Zwei-Wochen-Rhythmus.



Mit den beiden neuen Lokalausgaben für Melk und Neunkirchen erscheinen die Bezirksblätter in Niederösterreich ab Ende September mit insgesamt 15 Lokalausgaben: jeweils fünf wöchentlichen Ausgaben des "Waldviertler" und vier Ausgaben des "NÖ Anzeiger" sowie sechs 14-tägig erscheinenden Lokalausgaben in Tulln, Wiener Neustadt, Baden, Neunkirchen, Melk und Bruck/Leitha. Damit weisen die "Bezirksblätter" in Niederösterreich ab Herbst 2005 eine Gesamtauflage von 434.512 Stück auf. Die Gesamtauflage der Bezirksblätter mit ihren 38 Lokalausgaben in den vier Bundesländern Tirol, Salzburg, Burgenland und Niederösterreich erreicht ab ende September eine Gesamtauflage von 1.000.057 Stück.

(as)

stats