Beteiligung: Investoren-Team steigt bei 1000t...
 
Beteiligung

Investoren-Team steigt bei 1000things ein

1000things
Das Team um Jan Pöltner (rechts oben) ist inzwischen auf mehr als 20 Personen angewachsen.
Das Team um Jan Pöltner (rechts oben) ist inzwischen auf mehr als 20 Personen angewachsen.

Investoren rund um Obscura-Gründer Christian Gstöttner beteiligen sich mit 12,5 Prozent an der Inspirationsplattform.

"Ein völlig neues, größeres Abenteuer" nennt Firmengründer Jan Pöltner den Einstieg einer Investoren-Gruppe rund um Christian Gstöttner, Chef der Werbeagentur Obscura, bei 1000things. Um einen "mittleren sechsstelligen Betrag", wie Pöltner bekanntgab, wandern 12,5 Prozent an das Netzwerk rund um den Agenturchef.

Firmengründer Jan Pöltner.
Ende 2013 neben dem Studium zunächst als Facebook-Seite '1000things to do in Vienna' gegründet, wuchs die Inspirationsplattform in den vergangenen Jahren stetig. 2017 folgte die Gründung einer Gmbh. Das Unternehmen, das Pöltner gemeinsam mit Lukas Berger leitet, steht auf mehreren Standbeinen. Neben Mediahouse, in dem Kunden ­klassisch Reichweite buchen können, gründete man 2019 auch eine hausinterne Agentur, die Unternehmen berät und deren Kanäle betreut. Dritte Einnahmequelle ist ein Online-Shop, mit dem man auch die Community mehr ans Unternehmen binde, wie Pöltner im HORIZONT-Interview vergangenes Jahr erzählte.
Trotz Pandemie war das Unternehmen im vergangenen Jahr auf Wachstumskurs und erhöhte die Mitarbeiterzahl nicht nur auf deutlich über 20, sondern bezog auch ein neues Büro. Der Wachstumskurs soll offenbar beibehalten werden: Bereits vergangenes Jahr schielte Pöltner auf weitere Märkte, vor allem Deutschland und die gesamte D-A-CH-Region.

stats