Bestseller 9-10/2012 ist erschienen!
 

Bestseller 9-10/2012 ist erschienen!

#

Bitte, es geht doch!

Macht Euch locker! Finden junge Medienmacher wie Fellner-Tochter Jenny und paroli-Gründer Florian Stambula. Im Coverinterview des aktuellen Bestsellers zeigen Sie einen erfrischenden Blick in unsere Medienzukunft: unverkrampft, positiv, lustvoll. Und vor allem angstfrei. Sie glauben an die Zukunft von Print – selbst wenn wir print in Zukunft nur noch digital konsumieren. Ist doch egal, wer bitte sagt, dass das das große Drama von morgen ist?

Ein Portrait des tschechichen Pay-Wall-Anbieters Piano bestätigt: ja es gibt einen Weg, auch aus digitalem Content Geld zu machen. Und ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo zeigt im Interview, wie sogar auch ein längst totgesagtes gedrucktes Großformat bis heute an Auflage zulegen kann. Eine Alternative bietet eine Stipvisite bei der TAZ und ihrem Genossenschaftsmodell.

Interessante Projekte wurden auch bereits via Crowdfunding finanziert. Was wir zeigen wollten: Es geht doch. Und: es geht nicht immer alles nicht. Auch wenn sich Datum-Gründer Klaus Stimeder – er lebt nun in New York als Autor - auf seine ganz eigene Art zur medialen Lage der Nation in einem sehr lesenswerten Gespräch äußert.

Weltuntergangshysterie war auf jeden Fall gestern. Denn statt zu raunzen, nimmt die nächste Generation ihre Zukunft beherzt in die Hand – und verzichtet immer öfter auf die Konzernkarriere und den Profit zugunsten eines, eigenen smarten Social Business. Wir nannten sie „Die Changemaker“. Der Gegenpol dazu – die „Generation Me“ – gibt den Arbeitgebern unserer Branche hingegen so einige Rätsel auf, wie sich zeigte. Gleichzeitig entstehen wiederum überall irrsinnig kreative Konzepte zur neuen Urbanität – von Officenomadentum bis Stadthüpfer.

Wir sagen: Lassen Sie sich nicht zerzausen, es gibt Dinge, die funktionieren. Immer mehr. Halt anders.

Das Bestseller-Print-Abo können Sie hier bestellen.

Die gesamte Online Ausgabe des neues Bestsellers finden Sie im APA Austria-Kiosk.
stats