BESTSELLER 12 ist da!
 

BESTSELLER 12 ist da!

In dieser Rubrik finden Sie die Artikel aus dem BESTSELLER 12 einzeln als Pdf.

Spieglein, Spieglein, an der Wand....Jedes Jahr gegen Ende ist es an der Zeit Bilanz zu ziehen. Vor allem über die Erfolge. BESTSELLER 12 hat das in seiner aktuellen Ausgabe getan und die Kreativerfolge unserer Agenturen gewertet, gewichtet und gerankt - tagelang haben sich Margarethe Jurik und Brigitte Löffler dafür zusammen in einem Zimmer verschanzt, um Veneri, Löwen oder Werbetrommeln korrekt zuzuordnen. Das Ergebnis ist das BESTSELLER Kreativranking 2008. Doch das Jahr 2009 wirft bereits seine Schatten voraus: Die Einreichpolitik der Agenturen wird zurückhaltender werden. Ein Grund, das bewährte Ranking auf den Prüfstein zu stellen - daraus entstand eine interessante Diskussion in drei Akten.


Mehrere Anläufe wird es auch noch in Sachen Postliberalisierung geben. Das ist eine knifflige Sache, wenn laut EU-Richtlinie bis 2011 dem Mitbewerb ein fairer Marktzutritt gewährt werden muss - da reicht der Universaldienst als Stichwort. Um so schöner, wenn einem jeder Winkelzug in dieser Causa sauber analysiert und recherchiert prêt-á-conumser präsentiert wird – von Rainer Seebacher.


Harry Wolkerstorfer und Gudrun Wolfschluckner hingegen haben dem kulturellen Gipfeltreffen von Europa mit Anton & Adalbert in Linz 09 vorgegriffen, und die regionale Kommunikationsbranche auf deren Begleitaktionen abgeklopft. Das verblüffende Ergebnis: Klischeefreiheit mit Gamsbart. Österreichs Tourismusregionen hingegen müssen sich in Zukunft ganz anders inszenieren. Drohende Konsumflaute, Klimawandel und eTourismus sind nur einige der Herausforderungen, denen sich Tourismusmarketer stellen müssen, wie Doris Raßhofer herausgefunden hat. Ein kleiner Vorgeschmack auf zukünftige Skiurlaube.


stats