Best-Practice für Kosten-Nutzen-Rechnung
 

Best-Practice für Kosten-Nutzen-Rechnung

Der Ausstellungs-und Messe-Ausschuss der deutschen Wirtschaft (AUMA) hat ein projekt zur Effizienzmessung von Messebeteiligungen initiiert.

Die Effizienz von Messebeteiligungen wird von der ausstellenden Wirtschaft immer kritischer hinterfragt. Deshalb hat der Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der deutschen Wirtschaft AUMA jetzt ein Projekt initiiert, bei dem der Nutzen von Messebeteiligungen für unterschiedliche Aussteller und Messetypen praxisnah erfasst werden soll.
Effizienzmessung setzt auch eine Quantifizierung der Kosten voraus. Eine ungünstige Kosten-Nutzen-Relation der Messe als Kommunikationsinstrument kommt aber oft dadurch zustande, dass wichtige Nutzenaspekte nicht oder nicht genügend einbezogen werden. Fallbeispiele mit Checklisten sollen jetzt für die Nutzenmessung eigener Messeauftritte zur Verfügung gestellt werden. Basis der Untersuchung sind qualitative Interviews. Die Ergebnisse sollen bis Jahresende vorliegen.

(spr)

stats