Bertelsmann erhöht RTL-Anteil
 

Bertelsmann erhöht RTL-Anteil

Der Bertelsmann-Konzern hat seinen Anteil an der RTL-Gruppe auf 89 Prozent erhöht.

Der Bertelsmann-Konzern hat seinen Anteil an der RTL-Group um 22 Prozent aufgestockt und hält nun direkt oder indirekt 89 Prozent an der Radio- und Fernsehgruppe. Der Gütersloher Medienkonzern hat die Anteile aus dem Besitz der britischen Pearson-Gruppe übernommen. Pearson erhält für sein RTL-Anteilspaket 1,5 Milliarden Euro (20,6 Milliarden Schilling), das entspricht 44 Euro (605,45 Schilling) je Aktie.



Bertelsmann hält damit direkt 52 Prozent an der RTL Group. 37 Prozent sind im Besitz von BW-TV, einer Holding, an der Bertelsmann mit 80 Prozent und die WAZ-Gruppe mit 20 Prozent beteiligt ist. Die restlichen elf Prozent der RTL-Gruppe befinden sich in Streubesitz und werden an der Börse gehandelt. Bertelsmann will allerdings auch noch diese Anteile an der RTL Group übernehmen. Die RTL Group umfasst 23 TV- und Radiosender in neun europäischen Ländern sowie Produktionsaktivitäten in zahlreichen Ländern, darunter die USA, Australien und Südafrika.

(as)


stats