Bernd Sebor verabschiedet sich von 88.6
 

Bernd Sebor verabschiedet sich von 88.6

Bernd Sebor legt seine Funktion als 88.6-Programmchef zurück, um sich anderen Musik-Projekten zu widmen.

In der Programmdirektion des Wiener Privatsenders 88.6 gibt es erneut Veränderung: Nach nur einem Jahr verabschiedet sich der einstige 88.6-Mitbegründer und nunmehrige Programmchef Bernd Sebor aus seiner Funktion als 88.6-Programmmacher. Sebor werde für die nächsten Monate in die Vereinigten Staaten ziehen und sich ganz seiner größten Leidenschaft, der Musik, widmen, bestätigt der Sender. Denn: Beim Stöbern sei der Musikliebhaber auf einen bisher unveröffentlichten Song der Beatles gestoßen und wolle sich nun in den USA um dessen Vermarktung kümmern. Mit seinem Untermehmen Sebor Media GmbH werde er dem Sender allerdings noch als Konsulent zur Verfügung stehen. Die Agenden des Programmdirektors werden nun auf Morningshow-Moderator Alex Nausner, Christian Deix sowie Nachrichtenchef Thomas Edinger aufgeteilt, sagt 88.6-Chef Ricky McKenna.

(jed)

stats