Bernd Runge startet bei Londoner Auktionshaus
 

Bernd Runge startet bei Londoner Auktionshaus

Markus Schönmann soll die Spitze bei Condé Nast Deutschland übernehmen.

Der Europachef des Verlagshauses Condé Nast, Bernd Runge, hatte im Dezember letzten Jahres seinen Rücktritt bekanntgegeben - weil er "Pause machen wollte", lautete seine damalige Begründung. Jetzt meldet die "WirtschaftsWoche", dass er als Vorstandsvorsitzender des internationalen Auktionshauses Phillips de Pury & Company in London angeheuert habe. 


Runges neuer Arbeitgeber - das Haus handelt vor allem zeitgenössischer Kunst, Design und Fotografie - weist für 2008 einen Jahresumsatz von 247 Millionen Dollar aus. Im Oktober vergangenen Jahres ist der russische Luxusgüter-Importeur Mercury Group mehrheitlich bei Phillips de Pury eingestiegen.


Den Hohlraum, den Runge bei Condé Nast hinterlassen hat, wird - laut internen Informationen - voraussichtlich der derzeitige General Manager Markus Schönmann übernehmen.
stats