Barrierefreiheit: ORF startet Info-Fenster 'E...
 
Barrierefreiheit

ORF startet Info-Fenster 'Einfache Sprache'

ORF / APA

Am Fuß des Nachrichtentickers kann auf allen Endgeräten und am Fernseher die Option 'Nachrichten in einfacher Sprache' eingerichtet werden. Die Schrift ist größer und die Texte leichter verständlich.

Um Menschen mit Lese- und Schreibschwäche den Zugang zu aktuellen Nachrichten leichter zu gestalten, gibt es auf der Website und im Teletext des ORF ab sofort die Option "Einfache Sprache". So will der ORF bei seinen Angeboten mehr Barrierefreiheit schaffen. Die Nachrichten in "einfacher Sprache" sind inhaltlich leicht verständlich verfasst und die Schrift wird größer angezeigt. „Wenn wir den Anspruch haben, alle Österreicherinnen und Österreicher mit den wichtigsten Nachrichten zu erreichen, dann müssen wir auch in allen Sprachniveaus verständlich sein“, sagt ORF.at-Chefredakteur Gerald Heidegger. Das Info-Fenster für die "Einfache Sprache" ist am Fuß des regulären Nachrichtentickers angebracht.

Thomas Prantner, stellvertretender Direktor für Technik, Online und neue Medien, meint: "Das neue ORF.at-Angebot ,Nachrichten in einfacher Sprache‘ ist eine wichtige Initiative im Rahmen der Digitalisierungsoffensive und ein wesentlicher Beitrag zur Erfüllung des öffentlich-rechtlichen Informations- und Bildungsauftrages des ORF.” Die Nachrichten selbst werden in der inklusiven Lehrredaktion, einer Kooperation zwischen dem ORF und der APA, verfasst, die aus sechs Personen mit Lernbehinderungen besteht, die auch das Nachrichtenformat in der sonntäglichen "Wow"-Show im Radio Wien für Infos in einfacher Sprache unterstützt. 
stats