Barack Obama wirbt zu bester Sendezeit
 

Barack Obama wirbt zu bester Sendezeit

#
Barack Obama macht große Werbung (c) D-IL
Barack Obama macht große Werbung (c) D-IL

Vier Millionen US-Dollar für Wahlkampfspot im Hauptabendprogramm

Der US-Präsidentschaftskanditat Barack Obama warb Mittwoch Abend zur besten Sendezeit um 20:00 Uhr in einem so genannten "infomercial" auf CBS, NBC und Fox, dem Nachrichtensender MSNBC sowie auf den Spartenkanälen BET, TV One und Univision. ABC und CNN sagten die Ausstrahlung ab. Vor der Ausstrahlung eines Baseballmatches sah das Publikum einen halbstündigen Werbefilm mit patriotischen und persönlichen Inhalten. Obama, der laut Zeit.de bisher 780 Millionen US-Dollar an Wahlkampfgeldern hauptsächlich durch Spenden lukrierte, kann sich diesen Auftritt leisten. McCain hat weniger als die Hälfte an Geldern zur Verfügung, musste sogar staatliche Wahlkampffinanzierung in Anspruch nehmen und kann somit nur über den "Wohlfühlfilm" seines Gegenspielers ins Feld ziehen. Obama machte die Wähler abermals mit seiner Lebensgeschichte vertraut und zeigte auf dokumentarische Weise bürgerliche Einzelschicksale. Er wandte sich vor allem an die Mittelschicht und deponierte, dass "gehandelt werden muss". Die Themen Obamas sind eine Krankenversicherung für alle, Steuerkürzungen für den Mittelstand, denen Steuererhöhungen für die Reichen gegenüberstehen sollen. Über seinen Mitstreiter John McCain verlor er hingegen überraschender Weise kein einziges Wort, weder in positiven noch in negativen Zusammenhängen. Ob der Spot fünf Tage vor der Wahlentscheidung am 4. November vor allem die "Swinger"-States überzeugen konnte, wird sich weisen.
stats