Banken verschlafen elektronisches Bezahlen ...
 

Banken verschlafen elektronisches Bezahlen

Die Banken im deutschsprachigen Raum überlassen den Telekommunikationsunternehmen die anfallenden Electronc Payment-Umsätze meint Mummert + Partner.

Derzeit versuchen Telekommunikationsunternehmen, die Hoheit über den elektronischen Bezahlvorgang an sich zu reißen. Zu dieser Feststellung kommt die Unternehmensberatung Mummert + Partner. Die Unternehmensberatung hat gemeinsam mit dem F.A.Z.-Institut und dem manager magazin den Status quo des elektronischen Bezahlens analysiert.



Während die Telekom-Unternehmen um die Vorherrschaft rangeln, reagieren die Kreditinstitute zurückhalten. Nicht einmal jedes dritte Kreditinstitut, teilt Mummert jetzt mit, will in den kommenden drei Jahren mit einem Mobilfunkunternehmen kooperieren. Eine intensive Zusammenarbeit plant nur jede zwanzigste Bank. Mummert + Partner verweist auf T-Mobile und Vodafone. Die beiden Mitbewerber im Telekom-Markt haben sich zusammengeschlossen und entwickeln ein gemeinsames elektronisches Bezahlverfahren.



(tl)

stats