Ballungsraum-TV-Bewerber Saar TV ist kooperat...
 

Ballungsraum-TV-Bewerber Saar TV ist kooperationswillig

Saar-TV-Chef Dieter Eckstein: "Saar TV könnte das in fünf Jahren on air erworbenen Know-How einbringen."

Um die private terrestrische Ballungsraum-TV-Lizenz in Wien haben sich neben Puls CityTV (u.a. Gewista), Smart.city.tv (ET Multimedia AG, TIV), Kanal 1 (Soravia), zett.at (Florian Nowak und Chum-Group), "Global Video" (Bernhard Graf) und einem Ableger von n-tv (Kuhlo, Brandstätter, Grabner) auch die Lokal-TV-Austria GmbH, eine Tochter des Saaländischen Ballungsraum-TV-Senders Saar-TV, beworben. Wie Saar-TV-Geschäftsführer Dieter Eckstein gegenüber HORIZONT (Ausgabe 46/2001) erklärte, habe sich Saar TV beworben, da sich der Sender "in den vergangenen fünf Jahren in einem mittleren Ballungsraum eine gewisse Kompetenz erarbeitet habe" und man diese "Erfahrungen nun gerne in Österreich einbringen wolle". Und zwar unter Umständen auch gemeinsam mit anderen Lizenz-Bewerbern: "Wir können uns sowohl eine Rolle als Mehrheits- als auch eine Rolle als Minderheitsgesellschafter vorstellen." Aber: "Es ist uns natürlich klar, dass man Ballungsraumfernsehen in Österreich gemeinsam mit Österreichern machen muß." Erste Kontakte zu anderen Lizenz-Bewerbern hat Eckstein übrigens "bereits angebahnt". Die Saar-TV-Tochtergesellschaft Lokal-TV-Austria GmbH hat sich übrigens auch um die Ballungsraum-TV-Lizenzen in Linz und Salzburg beworben.



Das Wichtigste über sämtliche Bewerber um die bundesweite Priavt-TV-Lizenz und die Bewerber umd die Wiener Ballungsraum-TV-Lizenz lesen Sie in HORIZONT 46/2001!

(max)

stats