Axel Springer will ProSieben abgeben
 

Axel Springer will ProSieben abgeben

Die Axel Springer AG bietet dem Bundeskartellamt den Verkauf von ProSieben an, um die Zustimmung zur Übernahme der ProSiebenSat.1 AG zu bekommen.

Die Axel Springer Medien AG bietet dem Deutschen Bundeskartellamt den Verkauf des Senders ProSieben an, um die Freigabe

für den Kauf der ProSiebenSat.1 Media AG zu erreichen. Dieser Verkauf soll nach der erfolgten Übernahme der TV-Gruppe erfolgen. Das Bundeskartellamt teilt der Axel Springer AG hingegen per 11. Jänner 2006 mit, dass es der Übernahme nur zustimmen will, wenn

ProSieben an einen unabhängigen Käufer vor Vollzug der Übernahme

und der zuvor erfolgten Ausgliederung des Senders aus der Vermarktungsgesellschaft SevenOne Media zustimmen will.

(as)

stats