Axel-Springer-Verlag: 'Welt' stellt neuen New...
 
Axel-Springer-Verlag

'Welt' stellt neuen Newsroom vor

APA (dpa-Zentralbild)
Der Axel-Springer-Neubau in Berlin.
Der Axel-Springer-Neubau in Berlin.

Die Tageszeitung bezieht in Berlin neue Räumlichkeiten, Bewegtbildbereich soll noch folgen.

“Highlight ist, dass ich endlich wieder mehr Kollegen sehe, als in den letzten Monaten”, sagt Oliver Michalsky, Chefredakteur von Welt Digital über seinen neuen Newsroom. Mitten in der globalen Pandemie hat seine Tageszeitung den neuen Newsroom in der Axel-Springer-Straße im Herzen Berlins bezogen und auf Youtube vorgestellt. Der Neubau bietet auf mehr als 52.000 Quadratmetern Raum für rund 3.500 Mitarbeiter der Axel Springer Gruppe.

Neuer 'Welt'-Newsroom

"Die Veränderung in den Newsroom hinein, ist eine andere, als wir uns das vorgestellt haben. Der Gedanke war: Wir ziehen endlich mit dem Bewegtbild zusammen", sagt Michalsky über die Auswirkungen der Pandemie auf den Umzug. Jetzt freue man sich zwar auch, aber "wir machen es anders. Wir haben gesehen, dass man eine tolle Zeitung wie die Welt am Sonntag komplett von draußen machen kann." Was man früher im Vorbeigehen zugerufen habe, mache man nun im Chat oder rufe an. Derzeit würden nur 20 Kollegen im Newsroom arbeiten.

Auch sonst befindet man sich noch nicht im Vollmodus. Die Mitarbeiter aus dem Bewegtbildbereich arbeiten derzeit noch in den N24/Welt-Studios am Potsdamer Platz. Wenn die den Umzug ebenfalls bewältigt haben werde man "noch stärker zusammen planen, unsere Produkte noch stärker fokussieren können und werden mit Hilfe der Bewegtbildkollegen sicherlich auch im Digitalen weiter wachsen."

 
stats