Axel Springer stellt konzernübergreifend auf ...
 

Axel Springer stellt konzernübergreifend auf Apple um

Damit ist die Mediengruppe weltweit der zweitgrößte Unternehmenskunde von Apple nach Google.

Eine der größten Medienkonzerne Europas wird ab sofort alle PC-Arbeitsplätze auf Apple-Technologie umstellen. Das teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit. Für die Umstellung wurde ein "entsprechender Rahmenvertrag geschlossen", heißt es. Die Argumentation hört sich auch wie Apple-Werbung an: "Apple steht für Kreativität, Innovation, Ästhetik und Kompetenz", erklärt Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner. Und weiter: "Die Umstellung ist für uns wichtiger Beschleuniger der kulturellen Modernisierung im Unternehmen, der Bedarf an individuellen und bedienungsfreundlichen Lösungen wächst kontinuierlich - Voraussetzungen, die Apple nachweislich erbringt".

Unternehmenssprecherin Edda Fels betont hingegen gegenüber Horziont.at, dass der "Rahmenvertrag" nichts mit Werbung für Apple als Gegengeschäft zu tun habe, sondern lediglich mit attraktiven Rabatten aufgrund des großen Auftragvolumens. "Immerhin ist Axel Springer jetzt weltweit nach Google der zweitgrößte Unternehmenskunde bei Apple", so Fels.



stats