Axel Springer bei ProSiebenSat.1 ausgestiegen
 

Axel Springer bei ProSiebenSat.1 ausgestiegen

Die Axel Springer AG hat den angekündigten Verkauf ihrer 12-Prozent-Anteile an der ProSiebenSat.1 Media AG durchgeführt.

Ursprünglich wollte die Axel Springer AG die ProSiebenSat.1 Media AG 2005 noch komplett übernehmen - und scheiterte am Kartellamt. Nun gab es einen aprupten Kurswechsel: Axel Springer hat seinen 12-Prozentigen Anteil am Grundkapitla der Mediengruppe wieder veräußert - und zwar an die Lavena Holding 5 GmbH, einer von KKR/Permira kontrollierten Gesellschaft. Damit konnt die Laven Holding 5 ihren 50,7 Prozent-Anteil auf 62,7 Prozent aufstocken.


Im diesem Zusammenhang legten auch Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, und Christian Nienhaus, Verlagsgeschäftsführer der Zeitungsgruppe Bild, ihre Mandate im Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1 Media AG mit sofortiger Wirkung nieder.

(dodo)

stats