Axel Springer AG übernimmt ProSieben Sat.1
 

Axel Springer AG übernimmt ProSieben Sat.1

Die Axel Springer AG gibt die Übernahme der ProSiebenSat.1 Medien AG bekannt.

Die Axel Springer AG übernimmt die Mehrheit an der Senderfamilie ProSiebenSat.1 Medien AG, dies gibt die Axel Springer AG und die

Investorengruppe German Media Partners, unter der Führung von Haim

Saban, nun offiziell bekannt. Das Medienunternehmen Axel Springer stockt damit seinen bisherigen zwölf Prozent-Anteil an der TV-Familie (ProSieben, Sat.1, Kabel 1, N24) auf 100 Prozent auf. Außerdem etabliert die Axel Springer AG mit diesem Schritt das Fernsehgeschäft als zweite strategische Säule des Unternehmens.



Mit der nunmehrigen Übernahme würde sich Springer neben Bertelsmann als zweiter großer deutscher Medienkonzern positionieren, der sowohl über eine starke Print- als auch eine mächtige TV-Schiene verfügt. Der Gesamtpreis, den Springer für die ProSiebenSat.1-Gruppe bezahlen will, liegt bei 2,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen will den Großteil dieser Summe direkt bezahlen, nur ein geringer Anteil soll durch einen Aktientausch finanziert werden.



Die Übernahme der Mehrheit an ProSiebenSat.1 durch das Haus Springer bedarf noch der Zustimmung der entsprechenden Kartell- und medienaufsichtsrechtlichen Behörden. Nach der erfolgten Genehmigung sollen beide Unternehmen verschmolzen werden. (as)

stats