Autoimage: BMW überholt Mercedes-Benz
 

Autoimage: BMW überholt Mercedes-Benz

BMW landet erstmals seit dessen Einführung an der Spitze des Markenindex "AutomarxX" des ADAC.

Der deutsche Autofahrerclub ADAC ermittelt seit September 2001 vierteljährlich das Image der Automarken. Erstmals seit dessen Bestehen kann sich BMW an die Spitze des ADAC-Markenindex "AutomarxX" setzen und löst damit Mercedes-Benz als den bisherigen Spitzenreiter ab. BMW erhielt im Jni-Ranking die Note 2,07, Mercedes-Benz schaffte 2,10 und landet damit auf dem zweiten Rang. Auf den weiteren Plätzen folgen VW (2,15) und Audi (2,21).



Auch in Sachen Werbung liegt BMW vorne. Laut der jüngsten Befragung zum ADAC-Werbemonitor unter 4.000 deutschen Autofahrern kommt BMW mit einer Note von 1,02 auch hier auf den ersten Platz, gefolgt von Audi mit 1,10. Neu aufgenommen wurden die Werbeeffizienz sowie die Werbeausgaben der vergangenen sechs Monate. Laut ADAC "AutomarxX" sind die Gesamtwerbeausgaben der Autohersteller in Deutschland in den vergangenen sechs Monaten um 23 Prozent auf 711 Millionen Euro gestiegen. Bei den Werbeausgaben liegt VW (64,3 Millionen Euro, minus 3,3 Prozent), vor Opel (53,7 Millionen Euro, plus 8,8 Prozent) und Renault (44,3 Millionen Euro, minus 6,5 Prozent).

(as)


stats