Auszeichnung: dpa-Bilder des Jahres 2020
 
Auszeichnung

dpa-Bilder des Jahres 2020

dpa/Peter Kneffel
Platz 1 bei den dpa-Bildern des Jahres 2020 in der Kategorie News für Peter Kneffel.
Platz 1 bei den dpa-Bildern des Jahres 2020 in der Kategorie News für Peter Kneffel.

Peter Kneffel setzte sich in der Kategorie News mit seinem Foto der deutschen Bundeskanzlerin Merkel und Bayerns Ministerpräsidenten Söder durch.

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) hat die besten Bilder ihrer Fotografinnen und Fotografen aus dem In- und Ausland ausgezeichnet. Peter Kneffel setzte sich in der Kategorie News durch. Sein Foto zeigt Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder während einer Schifffahrt auf dem Chiemsee. In den weiteren Kategorien der dpa-Bilder des Jahres liegen vorn: Boris Roessler mit der Rauminstallation Panda-Mie (Features), Martin Schutt mit gestürzten Weltcup-Rodlern (Sports), Jens Büttner mit einem mobilen Klavier in Corona-Zeiten (Arts & Entertainment) und Anas Alkharboutli mit Kindern in Syrien beim Karate-Training (Story). Die erstmals ausgeschriebene Kategorie Symbolbild ging an Karl-Josef Hildenbrand für ein Foto, das einen medizinischen Mundschutz am Rückspiegel eines parkenden Autos zeigt.

Platz 1 bei den dpa-Bildern des Jahres 2020 in der Kategorie Features für Boris Roessler. Motiv: "Panda-Mie" nennt der Inhaber dieses Restaurants in der Innenstadt von Frankfurt seine raumfüllende Installation, bei der statt menschlicher Gäste riesige Pandabären an den eingedeckten Tischen sitzen.

60 Fotografinnen und Fotografen haben für die dpa-Bilder des Jahres insgesamt knapp 750 Arbeiten eingereicht. Eine internationale Fachjury unter der Leitung von dpa-Redaktionsleiter Foto Peer Grimm entschied über die Siegermotive aus Deutschland und der Welt.


"Unsere Fotografinnen und Fotografen sorgen mit großem persönlichem Einsatz dafür, dass die dpa ihren Kunden tagtäglich ein hervorragendes Bildangebot machen kann. Die heute prämierten Fotos zeigen das eindrücklich", sagt Silke Brüggemeier, stellvertretende Chefredakteurin der dpa und Chefin Bild bei Deutschlands größter Nachrichtenagentur. Redaktionsleiter Foto Peer Grimm ergänzt: "Die Anforderungen unserer Kunden wandeln sich. So hat das Genre Symbolbild zuletzt stark an Bedeutung gewonnen. Diese Entwicklung würdigen und unterstützen wir mit unserer neuen Kategorie."

stats