Austro-"Tatort": Fast eine Million Zuschauer
 

Austro-"Tatort": Fast eine Million Zuschauer

#

"Kein Entkommen" mit Krassnitzer und Neuhauser im Schnitt mit 955.000 Sehern.

Ob die Rekordanzahl von 15 Fernseh-Mordopfern dafür verantwortlich ist, bleibt noch aufzuklären. Fest steht: Die Macher der jüngsten Österreich-Folge der Krimi-Serie "Tatort" dürfen sich über reges Publikumsinteresse freuen. Die Ausstrahlung der Folge "Kein Entkommen" am Sonntagabend auf ORF 2 verfolgten im Schnitt 955.000 Seher mit einem Marktanteil von 29 Prozent. 

Fabian Eders Austro-Krimi erzielte damit die zweitbeste Reichweite seit dem Auftakt-Fall für die beiden Österreich-"Tatort"-Ermittler im Vorjahr, als die Folge vom 6. März 2011 im Schnitt 984.000 Seher erreichte. Auch in Deutschland kamen die Wiener Ermittler gut an: 7,6 Millionen Zuseher verfolgten in der Bundesrepublik die Verbrecherjagd der Kriminalisten Moritz Eisner und Bibi Fellner. 

(APA)
stats