Ausschreibung der Deutschen Bundesligarechte ...
 

Ausschreibung der Deutschen Bundesligarechte beginnt

Da Kartellamt hat zumindest dem Ausschreibungsprozedere für die TV-Rechte zugestimmt. Die Zentralvermarktung durch Sirius muss noch geklärt werden.

Das Bangen um das Ausschreibungsverfahren der Deutschen Fußball-Bundesliga-Rechte hält an. Das Kartellamt hat zwar dem Zeitdruck nachgegeben und zumindest dem Start des Ausschreibungsprozederes zugestimmt. Des Pudels Kern, die Zentralvermarktung durch Leo Kirchs Agentur Sirius, unterliegt jedoch weiter der Prüfung der Wettbewerbsbehörde.


Ab sofort können sich also Bieter bei Sirius als solche für die TV-Rechte ab der Saison 2009/10 registrieren lassen. Die eigentliche Ausschreibung sollte dann vier Wochen später beginnen. Danach haben die Interessenten weitere vier Wochen Zeit, erste Angebote abzugeben. Ob dieser Zeitplan Realität wird, hängt davon ab, ob das Kartellamt den Vertrag der Deutschen Fußball-Liga (DFL) mit Sirius zubilligt.


In diesem will Kirch als Zwischenhändler fungieren und hat der Liage drei Milliarden Euro für die Vermarktung der Fernsehrechte für sechs Jahre ab 2009 garantiert. Die Berichte über die Spiele will Sirius künftig auch selbst produzieren und als verpflichtendees Beiwerk zu den Rechten vertreiben.

(dodo)

stats