Ausgelagerte Reporterpools als Krisenausweg
 

Ausgelagerte Reporterpools als Krisenausweg

DuMont Schauberg will "Schreiberpools" für mehrere Blätter kreiieren.

Die Wege aus der Krise und in die Zukunft sind vielfältig. Die Kölner Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg plant offenbar den Weg der "Reporterpools". Laut Süddeutsche Zeitung sollen bei "Kölner Stadt-Anzeiger", "Berliner Zeitung", "Frankfurter Rundschau" und "Mitteldeutsche Zeitung" Ressorts zusammengelegt werden. Ferner soll es "Schreiberpools" geben, bei denen Reporter alle vier Blätter mit Texten versorgen. Sie sollen dann auch bei einer eigenen Firma angestellt werden. Eine Tarifflucht sei mit dieser Umstrukturierung allerdings nicht verbunden, heißt es, befürchtet werde jedoch eine "Zwei Klassen-Gesellschaft" bei den Journalisten.
stats